update

17/10/19 - int048
07/10/19 - int048
28/09/19 - media
27/09/19 - int048
27/09/19 - news
27/09/19 - artists

discovery



Supernova 3 & 4

limited to 70 copies, each

[www.interstellarrecords.at/mailorder]

supported by:



[ske-fonds.at]

INT048 - LYNX



INT 048 | LP
JOANNA JOHN / BURKHARD STANGL lynx

release date: october 4th, 2019

"The collaboration between renowned composer Burkhard Stangl and audiovisual artist Joanna John explores the field of electroacoustics in an intriguing and engaging way. In these highly textural compositions, a carefully "deconstructed" guitar dissolves and echoes, deliberately and slowly, in quiet yet intense layers of electronic sound. References to nature in composition titles bring to mind a stark and awe-inspiring landscape, but this dark and uneasy edge emerges here as a source of fascination, like an excursion into the wilderness, or an encounter with the eponymous lynx.”
(Olga Drenda, writer and journalist, „The Guardian”, „Polityka”, „2+3D”, "Duchologia polska")

tracklist:
/a1 lynx
/a2 november air
/a3 birds cannot enter the poem
/a4 taming a deer
/b1 from the distance
/b2 her presence and tides
/b3 gravity
/b4 x

lineup:
joanna john
burkhard stangl

all the tracks written and produced by: joanna john and burkhard stangl
executive producer: richie herbst
mastered by: martin siewert
artwork and design by: joanna john

downloads:
artwork [tif]

reviews:
Dunkel wabernde elektronische Drones und Sounds treffen auf eine ebenfalls dunkle, sehr kühl wirkende E-Gitarre. So beginnt das Album der polnischen Audiovisions- und Klanginstallationskünstlerin Joanna John und des österreichischen Gitarristen und Experimentalmusikers Burhard Stangl mit dem Titel Lynx.
Im zweiten Stück wird es freundlicher, die Gitarre übernimmt das Ruder, es wurde von der elektrischen zur akustischen gewechselt. Die Elektronik geht zunächst mehr in den Hintergrund und lässt der Gitarre ihre akustische Luft. Später schwellen die schwebenden elektronischen Sounds an und entwickeln so eine psychedelische anmutende Ballade. Es folgen Sounds von prasselndem Regen, aus denen sich eine feine akustische Gitarre herausarbeitet, die mich auf Anhieb an Syd-Barrett-Stücke erinnert.
Und so entwickelt sich ein ruhiges, relaxtes und psychedelisches Stück aus elektronischen Sounds und perlender Gitarren. Der folgende Achtminüter “Taming a Deer“ arbeitet wieder mit mehr wabernder Elektronik und elektrischen Gitarren, die sich mehr in den ambienten elektronischen Gesamtsound einfügen.
Und so arbeitet sich das Duo durch knapp 40 experimentelle Minuten von feinster elektronischer Musik, vermischt mit wunderbaren Gitarrenelementen. Man hat auf ausfallende Avantgarde zu Gunsten eines insgesamt sehr wohlklingendem, ambienten Sounds mit durchaus großem Melodieanteil verzichtet. Und so konnte dieses kleine, stille Meisterwerk, das Freunde von Arbeiten von Sylvian, Fripp, Eno oder ähnlichen begeistern sollte, entstehen. (musikansich.de Wolfgang Kabsch)

Another interesting duo with a record of note is the electroacoustics possibilities explored by Joanna John & Burkhard Stangl entitled Lynx (Interstellar). As they mesh old/new technologies to form an encrusted drone the air around you may become tinted with the strange and familiar. Guitar strings, rain, intermittent percussion are seriously infused here, steeped into a sort of sonic folk music. They have a rustic flair with cosmic glitter tossed sparingly into the mix, making for the soundtrack to nature at a turning point in history. It’s a glassy world we are looking into, one that is defying the odds to keep certain traditions alive, and for all its warmth there is something unsettling just below the surface. (toneshift.net TJ Norris)

Wenn die mitgelieferten Informationen stimmen, erscheint dieser 'Luchs' nur als LP und DL, umso bemerkenswerter, welcher Sorgfalt auch auf die Verpackung der mir überreichten Promo-CD verwendet wurde. In einem schlichten Umschlag aus stabil-rauem Papier in einem angenehm bräunlichen Beige mit in Großbuchstaben aufgestempeltem 'LYNX' steckt neben der CD noch ein quadratischer Einleger mit einem hellen s/w-Foto eines im Winterland gespannt innehaltenden Luchses. Man könnte meinen, das Tier lauschte der verträumten Spielform von Avantgarde, die der österreichische Gitarrist mit der polnisches A/V-Künstlerin hier entwickelt. Zarte (halb)akustische Gitarrenfiguren schwingen über einer elektronischen Grundierung aus sanften Störgeräuschen oder einzelnen Klavieranschlägen, hier und da blitzen Rückkopplungen auf und verhallen - das alles mit der größten nur denkbaren Ruhe und doch voller "suspense". Die augenfeindliche Schriftgröße auf der Rückseite des erwähnten Einlegers lässt übrigens vermuten, dass es sich bei jenem um eine Verkleinerung des Original-LP-artworks handelt. Wenn dem so ist, stimmt hier auch gestalterisch einfach alles! (WESTZEIT Karsten Zimalla)

There’s beauty among the rocks in the video for 'Her Presence and Tides' (vimeo.com/290353013), from Joanna John & Burkhard Stangl. It’s an interesting way to introduce Lynx, which has a similarly curious and meditative tone (A CLOSER LISTEN)

recent releases

 

JOANNA JOHN / BURKHARD STANGL


INT048 | LP
lynx

REGOLITH / ELEKTRO GUZZI


INT047 | LP
split

NEULINGER/ZACHARIADIS / ANGÉLICA CASTELLÓ


INT046 | MC
supernova volume IV

STIRB / ROAD TO WINEVILLE


INT045 | MC
supernova volume III

GIGALDI


INT044 | 2LP
das ganze doppelalbum

BUG


INT043 | LP|MC|CD
calamitas

FS MASSAKER


INT042 | MC
s/t

ÄFFCHEN & CRAIGS


INT041 | LP
hop hop

TUMIDO


INT040 | LP
xaxim

STEFAN FRAUNBERGER


INT039 | LP
quellgeister #2 'wurmloch'

OWL RAVE


INT038 | LP
owl rave

ANGÉLICA CASTELLÓ


INT037 | LP
sonic blue

TUMIDO


INT036 | LP
nomads

HELLA COMET


INT035 | MC
ttmmm

METALYCEE


INT034 | LP
expat blues

IN-KATA


INT033| LP
thanatopraxis

V/A


INT032| CD/LP
innere blutungen

TUMIDO


INT031| LP
vakuum

PEACH PIT


INT030| MC
music for three films